Über Nordstrand

Die (Halb-) Insel Nordstrand liegt mitten im "Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer". 2009 wurde das Wattenmeer durch die UNESCO in die Liste des Weltnaturerbes aufgenommen und steht damit auf einer Stufe mit anderen weltberühmten Naturwundern wie dem Grand Canyon in den USA und dem Great Barrier Reef in Australien. Das Wattenmeer ist weltweit einzigartig und bietet Ihnen zweimal am Tag das abwechslungsreiche Schauspiel von Ebbe und Flut. Unter dem Einfluss der Gezeiten hat sich eine vielfältige Landschaft entwickelt, die sich noch heute immer wieder verändert, blühende Salzwiesen gehen in Wattflächen und Prielsysteme über. Mit seiner Vielfalt an Lebensräumen beherbergt das Wattenmeer mehr als 10.000 Tier- und Pflanzenarten und jährlich zehn Millionen Zugvögel.

Nordstrand wird auch das grüne Herz des Wattenmeers genannt, das kommt auch nicht von ungefähr, denn egal wo man hinblickt, lachen einen saftig grüne Wiesen und die grünen Deiche an. Auf den Deichen hat man einen grenzenlosen Blick auf die Nordsee und kann abends wunderschöne Sonnenuntergänge beobachten. Begrüßt wird man hier von blökenden Schafen und Lämmern, die das Gras auf den Deichen kurz halten. Die Schafe gehören hier zur Landschaft genau wie die Deiche und das Watt. Nordstrand ist umgeben von einem schützenden Nordseedeich und durch einen Damm mit dem Festland verbunden und somit jederzeit erreichbar. Eine Anreise kann bequem mit dem Auto oder dem Bus erfolgen.

In dieser herrlichen Umgebung können Sie Ihre Freizeit auf vielerlei Art gestalten. So können Sie Fahrradfahren, wandern, bei Ebbe das Watt barfuß erkunden, im Meer schwimmen, surfen, Vögel beobachten oder eine Schiffstour von dem Fähr- und Ausflugshafen Strucklahnungshörn  zu den Seehundsbänken und Inseln und Halligen machen. Von Fuhlehörn aus können Sie bei Ebbe mit der Pferdekutsche zur Hallig Südfall fahren. Sie können das Watt auch unter sachkundiger Führung der Schutzstation Wattenmeer erkunden.

Außerdem gibt es auf Nordstrand zahlreiche kulturelle Veranstaltungen, z.B. das Biikebrennen, die Nordfriesischen Lammtage, die Rungholttage, die Nordstrander Musiktage.

Unbedingt probieren müssen Sie den Pharisäer, unser Nationalgetränk, welches bei einer Taufe auf Nordstrand entstanden ist und natürlich unseren frischen Fisch und ein Krabbenbrötchen.

Im Kurzentrum Norderhafen befindet sich unser Schwimmbad und das Kurmittelhaus.. Das Kurmittelhaus bietet neben Kuranwendungen, auch mit ortstypischen Heilmitteln wie Schlick und Seewasser, viele Wellness-Angebote zur Entspannung, zum Stressabbau oder nur zum Wohlfühlen.

Auf der Insel gibt es Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf sowie Cafés und Restaurants. 

In der näheren Umgebung und auf dem Festland gibt es viele attraktive Ausflugsziele, z.B. die Theodor-Storm-Stadt Husum, das Holländerstädtchen Friedrichstadt, Tönning mit dem "Multimar-Wattforum", das größte Informationszentrum des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer, St. Peter-Ording mit seinem Westküstenpark und seinem breiten Sandstrand, Westerhever mit seinem berühmten Leuchtturm sowie die schönen Städte Dänemarks.

 


Ebbe

Lahnung, eine Uferschutzanlage

Fahrrad fahren am Deich

Baden am Deich

Watt wandern

Kutschfahrt nach Südfall

Seehundsbank

Heuler auf einer Seehundsbank

Wattenmeer mit Priel

Wattenmeer

Hafen Husum

Hafen Husum

Leuchtturm Westerhever

Krabbenbrötchen

Flut

Schafe am Deich

Kitesurfen

Süderhafen

Süderhafen bei Ebbe

Hafen Strucklahnungshörn

Krabbenkutter

Lachmöwen

Schaf und Möwen am Deich

Sonnenuntergang bei Ebbe

Blick Richtung Süderhafen

Nordstrand von oben

Aquarium im Multimar-Wattforum in Tönning

Pharisäer



Viele Bilder dieser Homepage wurden uns freundlicherweise von unserem Gast Herrn Kieffer und von Tatjana Gregersen zur Verfügung gestellt, vielen Dank. Weitere tolle und immer aktuelle Bilder von Nordstrand findet ihr auf Tatjanas Facebookseite Nordstrand/Nordfriesland, schaut doch mal rein.  www.facebook.com/Nordstrand-Nordfriesland